Grundlagen der Chemie

Teilleistung: BCP02-2
Workload: 120h
Credits: 4
Studiensemester: 2. Semester
Häufigkeit des Angebots: jedes Studienjahr
Dauer: 1 Semester

Lehrveranstaltungen: Vorlesung + Übung
Kontaktzeit: 2+1 SWS / 36h+18 h
Selbststudium: 66h
geplante Gruppengröße: maximal 120/40

Lernergebnisse (learning outcomes) / Kompetenzen

Die Studierenden haben ein grundlegendes Verständnis für den Zusammenhang zwischen Reaktivität und Molekülaufbau entwickelt. Sie kennen die Grundlagen der Komplexchemie und die wichtigsten organischen Stoffgruppen. Sie können für grundlegende Beispiele die IUPAC-Nomenklatur anwenden. Sie sind in der Lage erarbeitete Gruppenergebnisse zu präsentieren.

Inhalte

Grundlagen der anorganischen Chemie: Nomenklatur anorganischer Verbindungen, Komplexe und Komplexreaktionen, Periodizität der Elementeigenschaften, Elektronegativität und Konzept der harten und weichen Säuren und Basen in Zusammenhang mit der Reaktivität, Darstellung und Chemie von Eisen und Kupfer, Unterscheidung Metalle/Halbmetalle/Nichtmetalle Vergleich der Elementeigenschaften von Kohlenstoff und Silizium, Besonderheiten der Siliziumchemie

Grundlagen der organischen Chemie: Sonderstellung des Kohlenstoffs, Erdölaufbereitung und Kohlenwasserstoffe (Aliphaten, Olefine, Aromaten), Nomenklatur organischer Verbindungen Alkohole, Phenole, Ether, Peroxide, Aldehyde, Ketone und Carbonsäuren, Tenside, Polymere, Industrielle organische Chemie.

Lehrformen Vorlesung, seminaristischer Unterricht, Übung

Teilnahmevoraussetzungen keine

Prüfungsformen Klausur, Präsentation

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Bestandene Klausur, erfolgreiche Präsentation

Verwendung des Moduls (in den Studiengängen)

Chemie (B.Sc.)

Stellenwert der Note für die Endnote 4/200

Modulbeauftragte/r und hauptamtlich Lehrende Prof. Dr. Joachim Roll (Modulverantwortlicher) + Prof. Dr. Uwe Strotmann

Sonstige Informationen Vorlesungssprache deutsch

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekanat FB Ingenieur- und Naturwissenschaften