Studiengang: "Molekulare Biologie" Abschluss: Bachelor of Science

Fakten auf einen Blick

Standort: Recklinghausen
Abschlussart: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkung: NC-Verfahren
Akkreditierung: bis Sep. 2021 durch AQAS
Studienberatung: Prof. Dr. Loidl-Stahlhofen
Studiengangsflyer: Download
Weitere Informationen (Bewerbungsfristen etc.): Bewerbung Bachelor

Berufsperspektiven: Berichte von ehemaligen Studierenden

Worum geht es?

Wie funktioniert unser Stoffwechsel, wie entwickeln sich Zellen und Organe, wie werden biomedizinische Prozesse modelliert, welche Perspektiven ermöglicht die Biotechnologie ... ? Antworten auf diese und viele weitere interessante Fragestellungen finden Studierende im Studiengang „Molekulare Biologie“.

In den ersten beiden Studienjahren wird die naturwissenschaftlich-mathematische Basis für die Spezialisierung in drei möglichen Studienschwerpunkte ab dem 5. Semester gelegt.

Studienschwerpunkt: Bioinformatik

Molekulare Biologie ist in immer höherem Maß auf Computermethoden angewiesen. Ziel des Schwerpunktes „Bioinformatik“ ist es deshalb, Fachleute auszubilden, die interdisziplinär an der Schnittstelle zwischen Informatik und den Biowissenschaften tätig sind.

Studienschwerpunkt: Bionanotechnologie und Bioengineering

Die BioNano-Technologie macht Erkenntnisse aus der sich rasant entwickelnden Nanotechnologie gezielt für die Biowissenschaften nutzbar und wendet Prinzipien der Biologie auf neuste Technologieentwicklungen an.

Die Besonderheit des Bioengineerings bzw. der Bioverfahrenstechnik ist u.a. der Einsatz lebender Zellen im Unterschied zu anderen Verfahrenstechniken, z.B. bei der gezielten Herstellung von Medikamenten.

Studienschwerpunkt: Medizinische Biologie und Biochemie

Haben Sie Interesse, sich bei der Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten und Diagnostik-Verfahren für chronischen oder tödlichen Krankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Rheuma zu engagieren? Dann stellt für Sie dieser Schwerpunkt ein guter Ausgangspunkt dar!

Studiengang „Molekulare Biologie“ Abschluss: Bachelor of Science

Da der Einstieg nicht immer leicht ist, bietet die Fachbereichsabteilung, wie in jedem Jahr, wieder einen Vorkurs an (s. Vorkurs/ Orientierungseinheit - OE).

In das Studium ist eine Praxisphase integriert, die für den Berufseinstieg wichtige praktische Erfahrungen vermittelt. Die Ausbildung schließt mit dem Bachelor-Projekt und bietet somit nach drei Jahren einen anerkannten akademischen Abschluss.

Option: Abschluss Master of Science

Nach qualifiziertem Bachelor-Abschluss besteht die Möglichkeit, in einem zweijährigen Studiengang den „Master of Science“ in molekularer Biologie zu erwerben. Dieser Abschluss berechtigt international zur Promotion.

Berufliche Perspektiven - Wo kann ich später mal arbeiten?

Der „Bachelor of Science“ ist ein berufsqualifizierender, international anerkannter akademischer Grad. Der hohe Bedarf an Absolventinnen und Absolventen mit einer breiten und fundierten naturwissenschaftlichen Ausbildung ist sowohl bei kleinen Start-Up-Unternehmen, im Mittelstand als auch bei Großunternehmen belegt.

Hier ist u.a. die pharmazeutisch-chemische Industrie zu nennen, wo Biologen mittlerweile v.a. in der Wirkstoffentwicklung eine zentrale Rolle einnehmen. Hinzu kommen die hochspezialisierten mittelständigen  Biotechnologieunternehmen (bio-medizinische Auftragsforschung, Diagnostik, Bio-Nano-Technologie, Lebensmittelindustrie) sowie entsprechende Aufgabenfelder in Consulting und Forschung.

Studienberatung

Prof. Loidl-Stahlhofen

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekanat Fachbereichsabteilung Molekulare Biologie