Selbstverbuchung mit RFID

Donnerstag, 29. August 2019
Stapelverbuchung möglich

In der Bibliothek erwarten Sie zur Ausleihe und Rückgabe Ihrer Medien neue Selbstverbuchungsgeräte mit RFID-Technologie.

Für die Ausleihe wird wie bisher der Barcode Ihres Studierenden- / Bibliotheksausweises eingescannt - Ihre PIN bleibt gültig.

Die Medien sind jetzt alle mit RFID-Chips ausgestattet.

Zur Verbuchung der Medien können nun mehrere Bücher gleichzeitig auf den dafür vorgesehenen Bereich gelegt und als Stapel verarbeitet werden.

Ihre Ausleihquittung können Sie wie gewohnt ausdrucken - oder als Mail an die bei uns gespeicherte Mailadresse senden.

Besonderheit bei Rückgabe und Wiederausleihe:

Bücher, die derzeit entliehen sind und noch nicht mit einem RFID-Chip versehen sind, können von den neuen Selbstverbuchern nicht erfasst werden. Kommen Sie mit diesen Büchern zur Servicetheke!

Wiederausleihen nach fünfmaliger Verlängerung der Leihfrist sind für Medien ohne RFID-Chip nicht während der Zeiten des eingeschränkten Service möglich.

Kategorien

  • Nachrichten der Bibliothek
Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Klaus Hildebrandt