studieren
an der WH
kooperieren
mit der WH
erkunden
der WH
leben
an der WH
  • Präsident und Kanzler teilen kontinuierlich aktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Epidemie mit. Bitte informieren Sie sich dauerhaft über https://www.w-hs.de/erkunden/praesidium/corona/.

  • Ihr Studium an der WH zum Wintersemester 2020/21 - jetzt online bewerben!

  • In der Live-Sendung „Digitale Lehre: Leicht? Lustig? Lehrreich?“ haben die Zuschauer die Möglichkeit einen gänzlich neuen Einblick in die digitale Lehre zu erhalten – in Form eines Experiments. Mit dabei am 19.06.2020 um 17:00 Uhr: verschiedene Gäste aus der Praxis, die die Vor- und Nachteile der aktuellen Thematik einordnen und bewerten. Dabei ist der Name Programm. Nutzen Sie Ihre Chance, die Live-Sendung interaktiv mitzugestalten. Werden Sie mit Ihren Fragen und Meinungen selbst zum Teil der Show!

  • Wen Technik, Computer und Digitalisierung interessieren, kann ab dem nächsten Wintersemester an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen „Digitale Systeme“ studieren. Zunächst bis zum Bachelor-Abschluss, ein anschließender Mastergrad oder ein späterer Doktorgrad sind möglich.

  • Die Westfälische Hochschule hat ihren amtierenden Kanzler Dr. Heiko Geruschkat wiedergewählt. Foto: WH/MV

  • In geheimer Wahl wurden von der Hochschulwahlversammlung (v.l.n.r.) Prof. Dr. Tatjana Oberdörster (Hochschulstandort Bocholt) für das Ressort Studium und Lehre sowie Prof. Dr. Ulrike Griefahn (Hochschulstandort Gelsenkirchen) für das Ressort Digitalisierung in ihre Ämter gewählt. Für das Ressort Nachhaltigkeit und Internationales wird zukünftig Prof. Dr. André Latour (Hochschulstandort Recklinghausen) zuständig sein. Für den Bereich Forschung und Transfer wurde Prof. Dr. Michael Brodmann (Hochschulstandort Gelsenkirchen) als Vizepräsident erneut bestätigt. Damit bleiben Brodmann wie auch Geruschkat dem neuen Präsidium erhalten. Foto: WH/MV

  • Die ersten Schüler- und Schülerinnenwebinare zur Studienorientierung waren schnell ausgebucht. Die zentrale Studienberatung der Westfälischen Hochschule bietet sie daher auch weiterhin an. Die Webinare dauern 60 bis 75 Minuten. Die Teilnehmenden erfahren die wichtigsten Grundbegriffe zum Thema Studium, erhalten Tipps für die Suche nach dem für sie richtigen Studiengang und der passenden Hochschule. Die Inhalte bieten eine allgemeine, hochschulübergreifende, deutschlandweite Orientierung. Für die Teilnahme reichen Internetverbindung und Browser. Jeder entscheidet selbst, ob er nur zuhören/zusehen will oder auch Fragen stellen will. Das Webinar ist kostenfrei und wegen der Distanz-Regeln während der Corona-Epidemie ausschließlich im Internet. Informationen und Termine auf Bild-Klick oder über https://www.w-hs.de/zsb-webinare. Foto: WH/ZSB

  • Schluss mit Schließung, na ja, zumindest ein bisschen: Am Mittwoch, den 03. Juni öffnet, so teilt es das Akafö mit, die Lounge an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen wieder. Dann geht der Rollladen rauf. Öffnungszeit: 08:30 bis 13:00 Uhr. Es gibt Lebensmittel und Getränke, aber nur zum Mitnehmen, kein Verzehr vor Ort. Bezahlt wird bargeldlos. Foto: WH/BL

  • Hochschulallianz Ruhrvalley: Fachhochschulen professionalisieren Zusammenarbeit. Die drei großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bochum, Dortmund und Gelsenkirchen vertiefen ihre Kooperation in Studium, Forschung und Transfer zukünftig unter dem gemeinschaftlichen Dach der Hochschulallianz Ruhrvalley. Durch die Erweiterung und Professionalisierung der bereits seit 2008 bestehenden Zusammenarbeit verfolgen die Hochschulen nun als Hochschulallianz Ruhrvalley das Ziel, den Wissenschaftsraum Ruhr durch gemeinsame wissenschaftliche, wirtschaftliche sowie bildungspolitische Impulse und Initiativen zu stärken. Die in Essen ansässige Stiftung Mercator fördert die strategische Hochschulkooperation in den kommenden fünf Jahren mit rund 5,6 Mio Euro.

  • Sich zu begegnen wie hier auf der Kinoleinwand, ist in Coronazeiten nicht möglich. Um dennoch mit Abstand ein bisschen Filmvergnügen zu genießen, gibt es auf dem Saatbruchgelände in Recklinghausen seit Kurzem ein Autokino. Die Westfälische Hochschule gehört mit zu den Veranstaltungspartnern. In Zusammenarbeit mit dem Asta werden hierfür Tickets verlost. Foto: WH/VR, Montage WH